Leseratte

Ich habe schon früh die Freude am Lesen gefunden und diese bis heute beibehalten. Nicht mal das Genre hat sich grundlegend geändert: früher las ich Kinderkrimis, heute die Krimis und Thriller für Grosse.

Am liebsten mag ich Krimis aus dem hohen Norden. Schwedische und norwegische Autoren wie Henning Mankell und Håkan Nesser. Mir gefällt es, wie die skandinavische Gegend immer so schön und ausführlich beschrieben wird, sodass man sich ohne grosse Mühe in sie einfühlen kann.

Zwischendurch lese ich aber auch wieder Thriller und/oder Krimis von anderen Autoren, auch grossen Amerikanischen wie zum
Beispiel Kathy Reichs, oder deutsche Newcomer wie Max Bentows Debütpsychothriller „Der Federmann“.

Treu geblieben bin ich bis heute der CHERUB-Serie des britischen Autors Robert Muchamore. Den ersten Band der Serie, in welcher es um mutige Kids einer geheimen Untereinheit des britischen Geheimdienstes geht, habe ich von meiner Patin geschenkt bekommen. Es war fast schon zur Tradition geworden: Jeden Ferienbeginn lag im Briefkasten ein rechteckiges Päcken, eingepackt in Geschenkspapier. Ein neues Buch von ihr. Es wurde in den Ferien rasch verschlungen und dann jeweils auch nach weiteren Büchern desjenigen Autors gesucht.

Die CHERUB-Serie hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und so habe ich mir nach und nach die Fortsetzungen gekauft. In jedem neuen Fall den die Kids bestreiten müssen, erfährt man etwas Neues über die einzelnen Charaktere, und alle die die vorherigen Abenteuer nicht verpasst haben, müssen manchmal schmunzeln, hat man es sich im letzten Buch doch schon fast gedacht, dass es so kommen müsse!

Da die Fortsetzungen zeitlich versetzt in deutscher Sprache erscheint, habe ich mir die letzten paar Fälle in Englisch gekauft und freue mich, diese bald zu lesen, was auch ein gutes Training für meine Englischkenntnisse sein wird.

Kevin Brooks‘ und John Greens Bücher gefallen mir auch sehr gut. Sie beide haben einige Jugendbücher geschrieben welche ich alle gelesen habe. Besonders „Eine wie Alaska“, Greens international ausgezeichneten Debütroman, kann ich nur empfehlen. „Black Rabbit Summer“ und „Kissing The Rain“ sind meine bisherigen Favoriten von Brooks‘ Werken. Vielleicht ändert sich dies nachdem ich seinen neusten Roman „Killing God“ gelesen habe.

Lesen bedeutet für mich Entspannung und zugleich auch Spass. Ich kann abschalten und mich in eine erfundene Welt hineinversetzen, mit den darin existierenden Figuren mitfiebern und hoffen.

Wer nicht liest verpasst was!

Advertisements

6 Kommentare zu “Leseratte

  1. Habe auch alle Cherub Bücher hier stehen. Einfach genial die Serie!
    Ausserdem lese ich Eragon sehr gerne. Und Stephen King habe ich auch angefangen. Inzwischen habe ich doch 4-5 Bücher von ihm gelesen.

  2. Hallo,

    ein schöner Artikel. Ich habe direkt die Cherubserie mal auf meine Büchereunschliste gesetzt. Klingt wirklich gut.

    Ich habe auch einen Tipp für dich: Catherine Jinks Romanserie Teuflisches Genie. Den ersten Teil habe ich sehr gemocht. Die Figuren sind ihr sehr gut gelungen. Hier mal der Link zur Serie: http://www.teuflischesgenie.de/buch.html

    Mein Geheimfavorit mit Anspruch ist Kinky Friedmans Roman „Greenwich Killing Time“, auch Teil einer Triologie wie ich gerade gemerkt habe. Wieder zwei Bücher mehr, die ich lesen muss. 🙂

    Viele Grüße
    Daniel

    • Danke für deine Kommentar!

      Meinst du CHERUB ist noch was für dich? Sind Bücher für 14-16 Jährige. 😉 Bin auch schon knapp über diesem Alter aber muss die Serie einfach noch fertig lesen.

      Werde mir deinen Tipp auch mal merken; er wird aber ziemlich weit unten landen, da ich mindestens noch 15 andere Bücher auf der Liste hab‘! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s